Die WILDBEES TSV 1904 Feucht, ein sehr junger JUNIOR FRANKEN Partner Verein, haben am Mittwoch dem 1.11.2017 ihr erstes U12 Tunier der Kreisliga ausgerichtet. An dem Turnier haben 5 Mannschaften teilgenommen. Neben den WILDBEES haben der SC Großschwarzenlohe, ATV 1877 Frankonia Nürnberg, TV 1877 Lauf 2 und TV 1873 Lauf 3 das Tunier besucht. Es handelte sich um ein Freundschaftsturnier. Deshalb sollten alle Beteiligten unter dem Motto „Spaß am Basketball“ spielen, wie Organisator Sherick Elcamel vor dem Tunierstart betonte. Bei allen Teilnehmern merkte man bereits beim Einspielen die Lust auf Basketball und die Vorfreude auf die Spiele.

Vor den ersten Spielen jeder Mannschaft spürte man die Nervosität bei den Kids. Diese löste sich aber beim Spielen schnell auf und es entwickelten sich teils sehr spannende Partien.

Beim ersten Spiel der WILDBEES wurden diese in der 1. Hälfte von den stark spielenden SC Großschwarzenlohe überrascht. So stand es zur Pause 7:22 gegen die WILDBEES. In der 2. Hälfte drehten die Kids um Coach Sherick auf, machten 10 Punkte in Folge und kamen auf 17:22 heran. Der Aufbau des Spiels klappte besser und der Korb wurde häufiger getroffen, was einige schnelle Punkte zur Folge hatte. Die gegnerische Mannschaft ließ sich aber nicht unter Druck setzen. Großschwarzenlohe spielte zum Ende sicher den Sieg nach Hause und gewann mit 30:20. Auf dem anderen Feld der ersten Runde ging die Partie zwischen Lauf 2 und Lauf 3 nach einem ständigen Hin und Her denkbar knapp mit 21:17 aus.

Die Jungs und Mädchen der WILDBEES hatten in der zweiten Runde des Tuniers Pause. Die Matches zwischen Lauf 3 und Frankonia Nürnberg sowie Großschwarzenlohe und Lauf 2 gingen jeweils ziemlich deutlich aus. Frankonia gewann mit 22:13 und Großschwarzenlohe mit 32:25.

In der dritten Runde kamen die WILDBEES wieder zurück auf das Spielfeld und spielten gegen Frankonia. Von Anfang an wirkten die Kids heiß und spielten mutig auf. Das hatte einen verdienten Sieg zur Folge, mit dem in dieser Deutlichkeit niemand rechnen konnte. Das Spiel ging 30:17 für die WILDBEES aus. Die zweite Partie in der Runde gingen ebenfalls deutlich aus. Großschwarzenlohe gewann mit 37:13 über Lauf 3.

In der vierten Runde entwickelten sich zwei spannende Partien zwischen Frankonia gegen Lauf 2 und den WILDBEES gegen Lauf 3. Die Spieler der vier Mannschaften wurden langsam müde, was sich vor allem im Punktestand beim Spiel zwischen WILDBEES und Lauf 3 wieder spiegelte. Viele Würfe gingen daneben und die Konzentration im Spielaufbau war bei den WILDBEES, besonders in der 1. Hälfe, nicht so gut. In der Defense waren sie dafür umso stärke und ließen kaum einen freien Wurf zu, was zur Folge hatte, dass das Team aus Feucht mit 17:9 gegen Lauf 3 gewann. Das zweite Spiel in der Runde konnte Frankonia knapp 29:26 für sich gegen Lauf 2 entscheiden.

Dann stand auch schon die fünfte und damit letzte Runde des Tuniers an.  Es standen sich Großschwarzenlohe und Frankonia gegenüber und auf dem anderen Feld spielten die WILDBEES gegen Lauf 2. Die erste Partie ging deutlich für Großschwarzenlohe 32:17 aus. Damit sicherte sich der SC Großschwarzenlohe den 1. Turnierplatz. Im zweiten Spiel der letzten Runde wurde es in der Schlussphase nochmal richtig knapp. Erst sah alles nach einem klaren Sieg der WILDBEES aus. In den letzten Minuten kam die Mannschaft um Lauf 2 nochmal stark auf und holten Punkt um Punkt auf.

 

Am Ende stand es 24:22 für die WILDBEES, die sich damit den 2. Platz im Turnier sicherten.

Den 3. Platz holte ATV 1873 Frankonia Nürnberg, der 4. Platz ging an die Mannschaft von TV 1877 Lauf 2 und der 5. Platz hatte das Team vom TV 1877 Lauf 3 inne.

Am meisten freuten sich die Kids auf ihre ersten Medaillen, die sie zum Schluss überreicht bekommen haben!

Vielen Dank an alle Mitwirkenden, die Spieler, die Familien und die vielen Fans, die ihre Teams lautstark unterstützten und so für alle ein unvergessliches Turnier bescherten. Ich hoffe, wir sehen uns im nächsten Jahr wieder, beim 2. WILDBEES Freundschaftsturnier!