Das Fisch Halbmair MiniSommerCamp supported by JUNIOR FRANKEN der Basketballabteilung des Post SV Nürnberg fand vom 1-3. August 2018 in Nürnberg statt. Über 40 Kinder der Jahrgänge 2007 und jünger nahmen am facettenreichen Angebot des Camps Teil. Trotz den hohen Temperaturen war die Paul-Moor-Schule von 9-16.30 Uhr mit jungen talentierten Basketballern gefüllt. Nebens Athletiktraining, Ballhandling, Passspiel und Wurftraining lernten die Mädchen und Jungs spielerisch viele Kernelemente des Ballsports. Dank der großzügigen Unterstützung von den langjährigen Partnern Fisch Halbmaier und Sinan Akarca, war auch das diesjährige Sommercamp des Post SV Nürnbergs ein riesen Erfolg.

 

Während der dreitägigen Veranstaltung konnten die begeisterten Teilnehmer aus Nürnberg, Fürth, Höchstadt und Neustadt viel Teamgeist und Körpereinsatz beweisen. Den freundlichen Begrüßungsworten von Camp-Leiterinnen Erika Kliem und Michaela Furhmann,  folgten ein tolles Aufwärmprogramm und ein abwechslungsreicher Stationsbetrieb. Die jungen Spielerinnen und Spieler wurden dazu in Gruppen von 8-10 aufgeteilt. Unter anderem übten sie korrekte Defensivehaltung, schnelles Umschaltspiel oder sie bauten beim Passen ihre Hand-Auge-Koordination mit unterschiedlich großen und schweren Spielbällen aus. Die engagierten Übungsleiter des Post SV präsentierten vormittags verschiedene Übungseinheiten, sodass die Kinder sich altersgerechten sportlichen Herausforderungen stellen konnten. Nach ca. 20 Minuten wurde rotiert, sodass jeder Camp-Besucher alle Stationen besuchte.

 

Das Entspannungstraining vor dem Mittagessen, half dabei die Kinder auf die Ruhepause einzustimmen. Nach der leckeren Stärkung konnten sich alle Campbesucher z.B. mit einem Buch oder Kartenspiel auf den Sportmattten entspannen. Natürlich darf der Spaßfaktor nicht fehlen, weshalb die fast 50 Kinder am Nachmittag auch an mehreren Wettbewerbsspielen teilnahmen. Die Hinrunde des 3×3 Turniers war der Abschluss  des 1. Camp-Tags und eine von vielen Chancen für die jungen Basketballer untereinander ihre Kräfte zu messen.

 

Auch am 2.Tag begann das Camp mit einigen kurzen Aufwärmspielen. Im laufe des Vormitttags trainierten die Kinder an den Stationen beispielsweise ihre Sprungkraft, verschiedene Korbabschlüsse und leichtfüßige Close-Outs.  Nach der Erholungspause wurde ein umfassender Wurfparcour aufgebaut, um das Werfen aus situationsabhängigen Positionen zu lernen.  Vom Reverse-Layup über den Mitteldistanzwurf  aus der Belastung, bis hin zum 3er-Wurf nach mehrfachen Crossover – Zielgenauigkeit und saubere Technik waren hierbei das oberste Gebot. Die abschließende Rückrunde des 3×3 Turniers wurde am Dienstagnachmittag ausgespielt.

 

Eins der Highlights des Stationsbetriebs am letzten Tag des Sommercamps war der enthusiastische Dunking am tiefgestellten Korb.  Doch die Krönung des diesjährigen Camps war das 4×4 Abschlussturnier. Am Ende wurden die Kinder in 6 Mannschaften aufgeteilt und konnten ihre Begeisterung für den Basketballsport und ihre neugelernten Fähigkeiten auf dem Spielfeld unter Beweis stellen.  Zum Schluss des Turniers konnten sich die basketballaffinen Zebras (Gruppe 1, Team A) und die Zebras (Gruppe 2, Team E) den jeweiligen 1. Platz sichern.

 

Egal ob beim Werfen, Dribbeln oder Passen, das Camp bot mehrere Bausteine rund um den Teamsport Basketball. Die Campbesucher aus Nürnberg und Umgebung erhielten von Montag bis Mittwoch, die Möglichkeit beim Basketballspielen ihre Stärken auszubauen und ihr potential voll auszuschöpfen. An dieser Stelle bedankt sich die Basketballabteilung des Post SV Nürnberg ganz herzlich bei allen junge Spielerinnen und Spieler, den Eltern, Trainern sowie  Kooperationspartnern des Sommercamps 2018.