Die gut 50 Zuschauer in der prall gefüllten Altenploser Mehrzweckhalle erlebten ein packendes und äußerst hochwertiges Spiel zwischen den JUNIOR FRANKEN Teams vom BBC Eckersdorf und den Gästen aus Regnitztal. Das Heimteam verlor das Hinspiel gegen die ungeschlagenen Regnitztaler mit 15 Punkten, weshalb von Anfang an klar war, dass es eine Topleistung brauchte um mit dem starken Tabellenführer mithalten zu können. Zu Beginn des 1.Viertels entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit dem besseren Ende für die Gäste, die einen 18:24 Vorsprung mit in die Viertelpause nahmen. Im zweiten Viertel kämpften sich die Jungs zurück hatten aber immer wieder Probleme die gegnerische Nummer 7 und späteren Topscorer N. Bergmann zu stoppen. Dennoch konnten sich die Eckersdorfer zur Halbzeit sogar einen kleinen Vorsprung herausspielen. Halbzeitstand 48:47. Im dritten Viertel verloren die jungen Mannen von Coach Seiler etwas ihre Linie und verstrickten sich zu oft in Einzelaktionen. Das Resultat waren einige Ballverluste und ein 8-Punkte Rückstand nach dem 3. Viertel (56:64). Doch unsere Mannschaft kämpfte sich erneut zurück und konnten 40 Sekunden vor dem Schluss wieder die Führung erobern. Nach einer Auszeit des Gegners punktete jedoch wieder der gegnerische Topcorer, sodass man mit ca. 15 Sekunden restlicher Spielzeit mit einem Punkt in Rückstand war. Dies hatte eine Eckersdorfer Auszeit zur Folge. Leider schafften es aber die Jungs nicht, gegen die energische Verteidigung der Gäste eine Korb zu erzielen was zum Endstand von 72:73 führte. Die Eckersdorfer waren nach dieser Niederlage natürlich sehr niedergeschlagen, doch Sebastian Seiler fand aufmunternde Worte für seine Mannschaft: „ Ich bin sehr, sehr stolz auf meine Mannschaft. Ich denke wir haben heute ein u10 Spiel auf dem höchsten Niveau gesehen und hatten die beste Mannschaft Oberfrankens am Rande einer Niederlage. Wenn man unsere schwierige Trainingssituation berücksichtigt ist dies eine außergewöhnliche Leistung meiner Mannschaft und ich kann sie dafür nicht genug loben! Respekt für die tolle Leistung auch an eine sehr ausgeglichene und starke Mannschaft aus Regnitztal!“