Als Head-Verein des Standortes Bamberg fungiert Brose Bamberg. Der aktuelle Deutsche Meister koordiniert die Förderung in der gesamten Region.

Infos

Jugendarbeit von Brose Bamberg

Brose Bamberg glänzt nicht nur als absolute Top Mannschaft in Deutschland, sondern auch mit der deutschlandweit besten Jugendarbeit.

Das Jugendprogramm von Brose Bamberg ist pyramidenartig aufgebaut. Mit acht Kindergärten, 45 Ballschulen und fünf Grundschul AGs, die Brose Bamberg Trainer wöchentlich halten, sind sie nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ ganz vorne mit dabei. Alle Kindergarten- und Schuleinheiten sollen Kindern Spaß am Basketball vermitteln, die jungen Talente fördern und so den Minibereich von JUNIOR FRANKEN vergrößern.

Die nächste Stufe nach dem Minibereich sind Fördertrainingseinheiten für besonders talentierte Kids mit Perspektiven und die U13, U14 und U15 Leistungsmannschaften, die wiederum in JBBL und schließlich in NBBL bzw. WNBL (für den weiblichen Bereich) münden.

JUNIOR FRANKEN

JUNIOR FRANKEN ist aus dem ehemaligen Bamberger “Junior Baskets”-Projekt entstanden und ist sozusagen die Basis der Pyramide. Die Arbeit mit den Miniteams erfolgt hauptsächlich in den Partnervereinen der Region Bamberg.

Man konnte mit medi bayreuth, s.Oliver Würzburg und dem Post SV Nürnberg gute Kooperationspartner für das gemeinsame Projekt finden, die in ihrer Region viel bewegen.

Brose Bamberg ist sich seiner Leuchtturmfunktion in Franken bewusst und übernimmt in Person von Antonia Schreiner die Projektverantwortung für den Head-Standort Bamberg.

“Wir haben mit 16 Bamberger Partnervereinen eine rießige Platform geschaffen. Das Projekt bietet unseren Partnervereinen kostenlose Coach Clinicen sowie etwas finanzielle Unterstützung für den Minibereich, genauso wie Turniere und Veranstaltungen, wodurch wir bei den Kindern Begeisterung für unsere Sportart schaffen wollen.”, so JUNIOR FRANKEN Head Martin Will vom Post SV Nürnberg.

Partnervereine haben die Möglichkeit ihre TrainerInnen zu den regelmäßig veranstalteten JUNIOR FRANKEN Coach Clinicen zu schicken, wodurch die Qualität und Inhalte der Vereinstrainings positiv beeinflusst wird. Weitere Anregungen, wie z.B. Stundenbilder, sollen für immer neuen Input sorgen, die Coaches verbessern und optimal auf ihre Trainingseinheiten vorbereiten. Das Motto lautet “Miteinander statt Gegeneinander”, deswegen unterschreibt jeder Trainer einer JUNIOR FRANKEN Mannschaft einen Verhaltenskodex.

Nachdem der Minibereich in Franken in den letzten Jahren stetig wuchs, geht es nun darum, mit Hilfe von JUNIOR FRANKEN und dessen Fördermitteln Nachhaltigkeit und Qualität zu schaffen.