Nach holprigem Saisonstart das Feld von hinten aufgerollt

Die von JUNIOR FRANKEN unterstützte U12-Jugend des TB Arnstein holte in der abgelaufenen Saison die unterfränkische Kreisligameisterschaft. Nach zwei Niederlagen zu Saisonbeginn schien das Meisterschaftsziel in weite Ferne gerückt. Zumal man daheim gegen den direkten Konkurrenten SV Waldbrunn mit deutlichen 27 Punkten Differenz verloren hatte. Doch das Team unter Leitung von Trainer Jürgen Meinhardt steigerte sich zunehmend und verlor bis Saisonende kein Spiel mehr. Spannend war vor allem das Rückspiel in Waldbrunn, denn es mußte mit mehr als 27 Punkten Unterschied gewonnen werden. Dank einer sehr guten Verteidigung über das gesamte Feld gelang dies und das Arnsteiner Team spielte sich in einen wahren Rausch. Mit 74:24 gewann man in Waldbrunn. Nun war man mit Waldbrunn punktemäßig gleichgezogen und mußte zum Tabellenführer nach Erlenbach, gegen den man das Hinspiel in eigener Halle ebenfalls verloren hatte. Doch das Arnsteiner Team knüpfte an seine Leistung nahtlos an und gewann auch dort mit 76:54. Damit war die Qualifikation für die Endrunde geschafft. Sicher gewann man dort zunächst gegen den Meister der Gruppe Ost, der DJK Schweinfurt, und zog ins Endspiel ein. Dort traf man wiederrum auf den SV Erlenbach. Nach einem anfänglich ausgeglichenem Spiel setzte man sich aber wiederholt souverän durch und holte die Gesamtmeisterschaft nach Arnstein.

Nähere Informationen zum Förderprogramm JUNIOR FRANKEN können im Internet unter www.junior-franken.de eingesehen werden. Nähre Informationen zum Basketballangebot des TB Arnstein findet man ebenfalls im Internet unter www.turnerbund-arnstein.de

Autor: Jürgen Meinhardt