Am 4. März fuhren die U12-Mädchen mit ihren Familien nach Fürth um dort gegen eine reine Jungenmannschaft zu spielen.

Ziel der Trainerin Michaela Fuhrmann war klar – den vielen mitgekommenen Eltern einen schönen Sonntagnachmittag zu bereiten. Und das ist den acht Nürnberger Mädchen auch gelungen.

Die Zuschauer sahen von Beginn an ein ziemlich klares Spiel für die Mädchen, das sie zu keiner Zeit aus der Hand gaben. Nur ein paar wenige Passfehler führten zu Korberfolgen der Jungs.

So stand zur Halbzeit 04 : 44.

Es war schnell klar, dass auch die weniger erfahrenen Spielerinnen diesmal genug Spielzeit kriegen. So saßen die alten Hasen zur Abwechslung mal häufiger auf der Bank als sonst.

Bis zum Schluss haben es die Mädchen geschafft, den Spielstand der Halbzeit auf  09 : 87 zu verdoppeln. Es war ein erfolgreicher Sonntagnachmittag für alle Beteiligten aus Nürnberg.