Beim U12 Junior Franken Sommerturnier in Nürnberg gelang der reinen Mädchenmannschaft der DJK Bamberg eine kleine Überraschung. Zu siebt angereist standen sie in der Gruppe 2 als erstem Gegner Tuspo Heroldsberg, die mit 5 Jungs und 2 Mädchen in den Wettkampf gegangen waren, gegenüber. Mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung konnten sie das erste Spiel mit 28:17 für sich entscheiden. Als dann der zweite Gruppengegner CVJM Erlangen von Heroldsberg geschlagen wurde, erkannten die DJK Mädchen, welche Qualität ihr erstes Spiel hatte. Obwohl die Erlanger-Jungs, die nur von einem Mädchen unterstützt wurden, nach der Halbzeit einen 10 Punkte Vorsprung der DJKlerinnen mit großem kämpferischen Einsatz fast wettgemacht haben, behielten die Mädels die Nerven und siegten nun auch gegen Erlangen mit 32:23.

 

Im Halbfinale stieß man auf den Gruppenzweiten der anderen Gruppe TTV Neustadt an der Aisch, der gegen den außer Konkurrenz angetretenen SC Großschwarzenlohe nach vorne gerückt war. Die erst seit kurzem formierte Mannschaft schlug sich tapfer gegen das immer besser zusammenspielende  Team der DJK, das aber mit 42:14 souverän gewann. Im anderen Halbfinale besiegte die reine Jungensmannschaft TV Fürth den Tuspo Heroldsberg sicher und stand so als Gegner im Finale gegen die DJK Mädchen fest. Schnell führten die Jungs mit 2:0, mussten aber sogleich feststellen, dass die Mädchen nicht klein beigeben würden. So erkämpften sie sich Rebound um Rebound, verwandelten nach sehenswerten Pässen Fast Breaks oder passten die freien Mitspielerinnen an, die auch von außen in den Korb trafen. Dieser Einsatz wurde belohnt und die DJK gewann mit 33:11 den ersten Platz des Turniers. Die Mädchen freuten sich riesig über diesen überraschenden Erfolg und erhielten als Preis vom Organisator Marc Kullenberg Eintrittskarten zu einem Brose Bamberg Spiel. Insgesamt war das Turnier hervorragend organisiert, der zeitliche Ablaufplan ließ kurze Erholungsphasen, aber keine Langeweile aufkommen. Dieser Tag wird nicht nur den Gewinnern, sondern allen basketballbegeisterten Kindern, deren Betreuern und den Zuschauern als angenehmes Sportevent im Gedächtnis bleiben.

 

Es spielten: F. Czok, M. Heusinger, P. Lohneis, M. Rösch, L. Rosiwal, C. Sieben, E. Vogel