Eine Woche nach der sehr enttäuschenden knappen Heimniederliga gegen SC-Großschwarzenlohe

(41:45) war der Heimsieg gegen TV 48 Schwabach wichtig für unsere wilden Bienen aus Feucht!

Das Spiel gegen SC-Großschwarzenlohe war eine sehr große Herausforderung, weil die Feuchter

ohne Felix  (der beste Verteidiger und Captain des Teams) spielen mussten.

In den ersten 10 Minuten spielten wir die Schwabacher schwindelig. Moritz, der von der ersten

Sekunde an sehr konzentriert spielte, erwischte einen guten Start und erzielte 21 Punkte von 32.

Schwabach erzielte Ihre 6 Punkte in den ersten 3 Minute und danach ließ feucht nichts mehr zu.

Durch die sehr gute Verteidigung kam Schwabach selten aus der eigenen Hälfte heraus und Moritz

stealte mehrmals die Bälle und konnte so leichte Punkte erzielen.

 

Im 2. Viertel schalteten die WILDBEES im Angriff ein Gang zurück, aber dafür wurde konstant gut verteidigt.

Das änderte sich leider nach der Halbzeitpause und wir wurden zu nachlässig im Angriff und in der

Verteidigung und Schwabach konnte das 3. Viertel knapp mit 15:20 gewinnen.

 

Im letzten Viertel überzeugten vor allem unsere 4 Mädels, Asia, Giorgia, Bella und Finja, die

zusammen mit Joshua als Aufbau die letzten 5 Minuten spielten. In der Defense wurde intensiv

gearbeitet und viele Rebounds und Steals geholt.

Am Ende stand es 90:36 für die WILDBEES.

Nun gilt es die nächsten 2 Wochen hart zu trainieren um das Rückrundenspiel gegen SC-

Großschwarzenlohe am 24.02. erfolgreich zu spielen und hoffentlich mit Felix.

 

Es spielten: Joshua (20P), Moritz (30P), Giorgio (4P), Asia (2P), Jonas, Fabio (4P), Julian, Tristan (17P), Bella (4P), Finja (2P), Niki (7P)